Im Rosenrausch

Geht es Euch auch so – jede Rose, die blüht, muss fotografiert werden?! Man will es eigentlich nicht, aber beim Anblick dieser Schönheiten bleibt mir jedenfalls nichts anderes übrig…….

 

Ich lass mich noch ein wenig berauschen……..;-)

Bis bald, denn dann kommen schon die Taglilien!

Rückblick auf das Rosenjahr 2014 in unserem Garten

Heute möchten wir die Rosen in unserem Garten vorstellen. Wir lieben besonders die alten, einmal blühenden Rosen. Einige moderne Rosen wie ‚Gloria Dei‘, ‚Rosario‘ und ‚Flammentanz‘ sind schon im Bestand gewesen. Nach und nach kommen weitere Rosen hinzu. Den Garten in der Entwicklung zu beobachten, gerade das macht die Freude aus und bringt immer neue Spannung! Gleich nach dem Einzug vor 4 Jahren lernten wir eine Nachbarin kennen. Sie sammelt leidenschaftlich Pflanzen aller Art und hat in ihrem Bauerngarten vielerlei Rosen. Durch unsere gemeinsame Leidenschaft, der Garten, haben wir viele schönen Stunden verbracht. Von ihr haben wir u. a. eine Gallica, eine Damaszener und auch eine Rarität bekommen: eine stark duftende Kleinstrauchrose, das „Kussröschen“. Diese Rose hat ihre Großmutter zur Hochzeit geschenkt bekommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einige Strauchrosen  sind vom Vorbesitzer in der Mitte der 80er und 90er Jahre gepflanzt worden. Sie wurden in der Vergangenheit nicht mehr optimal gepflegt, so dass wir sie vor dem Umsetzen komplett herunter geschnitten haben. In diesem Jahr sind sie üppig gewachsen und haben mich auch wegen des gesunden Laubes sehr erfreut.

Einige englische Rosen haben wir dazu gekauft, angeregt durch Besuche in Veitshöchheim bei dem Tag der offenen Tür der LWG. Hier kann man nach Herzenslust schnuppern und sich informieren.

Durch Facebook -Freunde in den verschiedenen Garten-Gruppen habe ich Kontakt zu anderen Rosenfreunden bekommen, die sich seit längerem mit den alten Rosen beschäftigen. Hier wird auch gern getauscht und auf diese Weise kam ich zu einigen Wurzelausläufer bildenden Rosen.

Es braucht sicher noch 2 Jahre, bis alle Kletterrosen und Rambler Bogen und Gerüste überwuchern, daher haben wir auch manche hier noch nicht vorgestellt!

Wer sich unseren Garten anschauen möchte, kann das gern nach Vereinbarung ❤

Uetersener Klosterrose

Am Rosenbogen, der den Übergang vom farbenprächtigen Staudengarten in den Obst- und Gemüsegarten bildet, haben wir im Spätsommer 2012 eine ‚Uetersener Klosterrose‘ von Tantau gepflanzt. Sie soll mit ihren ballförmigen, cremefarbenen Blüten und ihrem dunklen Laub einen schönen Abschluss bilden. Sie hat einen guten, kräftigen Wuchs und wir hoffen, sie bald den Bogen umrankend zeigen zu können.

Uetersener Klosterrose

Uetersener Klosterrose