Ein sonniger Herbsttag lockt Besucher

Ein langes Wochenende mit sonnigem Herbstwetter liegt hinter uns. Nach einem kräftigen Regen am Morgen des Feiertags ließ die Sonne uns nicht im Stich und erfreute viele Besucher des Offenen Ateliers aus nah und fern! Zu Beginn gab es die Führung durch den Gräserpfad mit den Skulpturen, danach ging zur Erläuterung der Technik in die Atelierräume.

 

Die Besucher ließen es sich nicht nehmen, hinterher noch den herbstlichen Garten zu erforschen. Die leuchtenden Farben der Astern waren genauso gefragt wie der Palmkohl im Küchengarten…..

Auch die Presse war vor Ort, hier die Berichte in Reinhard’s Blog

Winterruhe im Garten

Die Winterruhe im Garten – die Natur schaltet einen Gang zurück.

Es gab etwas Neuschnee, gerade zur rechten Zeit! Dauerfrost ist angesagt, heute früh waren es um sieben Uhr bereits minus 9 Grad, das wird evtl. noch niedriger im Laufe der Woche! Unter der Schneedecke sind die Stauden und Gräser etwas geschützt.

 

Wir nutzen die Zeit…Reinhard arbeitet an seiner nächsten Skulptur

 

 

und ich beschäftige mich mit der Auflistung aller Pflanzen im Garten 🙂

Habt eine schöne Zeit!

 

Stippvisite bei Gunter Sachs in der Kunsthalle Schweinfurt

2014-01-19 12.24.40

Wirklich sehenswert spannt die Sammlung Gunter Sachs den Bogen vom Surrealismus bis zur Pop Art, von Max Ernst bis Andy Warhol. Dabei fiel mir auf, das ein Thema in der Kunst des letzen Jahrhunderts wenig behandelt wird, die Natur und die kultivierte Natur. Finden sich in früheren Epochen der Kunst seit der Renaissance von Albrecht Dürer bis zum Expressionisten Emil Nolde viele Beispiele, so ist die künstlerische Auseinandersetzung heute nicht Thema. Obschon es sicher angesichts der dramatischen Entwicklungen vom Klima bis zur Ernährung und Landgrabbing viele Seiten gibt, zu denen Kunst Position beziehen könnte.

Einen näheren Blick auf andere historische Sichtweisen beleuchtet die Künstlerin Tanja Maria Ernst in ihrem Blogbeitrag:  http://tanjamariae.wordpress.com/2013/11/21/stillleben-frans-snyders-3/

http://www.kunsthalle-schweinfurt.de/de/index.html

Stippvisite im Museum Buchheim

Lothar-Günther Buchheim, den Meisten bekannt als Autor des verfilmten Buches “ Das Boot“ ist weit mehr als dies. Im „Museum der Phantasie“ in Bernried am Starnberger See zeigen sich weitere Facetten. Als Verleger von Kunstbüchern war er eng verbunden mit vielen Künstlern der Moderne. Für seine Kunstsammlung von Expressionisten der Gruppe „Die Brücke“ hat  er hier ein architektonisch sehr gelungenes Museum geschaffen. Eingebettet in einen Landschaftspark wird der Besucher in eine Phantasiewelt geführt und eingestimmt auf den Kunstgenuss. Uns hat die Architektur in dieser hügeligen Landschaft an ein U-Boot inmitten tosender Wellen erinnert.